Skip to main content

Studie Europaplatz Nord

Das Konzept nimmt Bezüge zur Formensprache des Europaplatzes auf und thematisiert die „Insellage“ der Grünfläche. Die befestigten Bereiche umschließen die eigentliche Grünfläche, die durch eine Art „Paravent“ von der Umgebung getrennt wird. Im „Grünen Zimmer“ selbst gibt es einige sehr „niederschwellige“, robuste Sitzmöglichkeiten. Auf aufwendige, pflegeintensive Bepflanzungen wird verzichtet, der Freiraum erhält seine Atmosphäre durch die lichten Baumkronen der Schnurbäume und durch den durchlässigen Raumkörper aus Cortenstahl.

Fakten

Funktion: Leitkonzept, nicht realisiert
Planungszeitraum: Juli 2o13
Auftraggeber: Holding Graz
Mitarbeit: Marek Lecko

Links & Downloads

Location

Pläne